Der »Bibel-Prediger«

Prediger Haymo Müller

Bibel- und Gebetsstunden im Internet ...

EGV-SW

Kleine Denkanstöße ...

... zum Thema: Liebe zu den Glaubensgeschwistern

Hier geht es zurück zur „Übersicht“.


12.02.2021: Das Merkmal einer wahren Gemeinde

„Daran werden alle erkennen, dass ihr meine Jünger seid, wenn ihr Liebe untereinander habt“ (Johannes 13,35).

Die meisten unserer Glaubensbekenntnisse lehren uns, dass überall da wahre christliche Gemeinde sei, wo Gottes Wort schriftgemäß gepredigt und die heiligen Sakramente so ausgeteilt werden, wie Jesus Christus sie eingesetzt hat. Jesus Christus selbst nahm in dieser Frage einen viel weitherzigeren Standpunkt ein. Er betrachtet nicht nur das, was die „Kirche“ durch ihre Diener verkündigt, als ausgeprägtes Kennzeichen seiner Nachfolge, sondern auch ein Leben, das sich in Liebe für die Glaubensgeschwister verzehrt.

Es ist sehr wichtig, dass wir das richtig verstehen. Bei Gott gilt Liebe mehr als alles andere. Sie verleiht seiner Herrlichkeit ihren eigentlichen Glanz. In dem Menschen Jesus Christus am Kreuz erreichte sie ihren Höhepunkt. Dieser Liebe verdanken wir alles. Liebe war die Triebkraft, die Jesus Christus willig machte, für uns zu sterben. Aus Liebe erhöhte ihn Gott als HErrn und Christus. Die Liebe ist die Macht, die unsere Herzen zerbricht und wieder heilt. Durch die Macht der Liebe wohnt und wirkt Jesus Christus in unseren Herzen. Die Liebe kann eine völlige Veränderung meiner Natur bewirken und mich fähig machen, mich Gott völlig auszuliefern. Sie verleiht mir die Kraft zu einem heiligen, frohen Leben des Segens für andere. Jeder Christ sollte wie ein Spiegel sein, der Gottes Liebe widerspiegelt.

Leider erkennen das nur wenige Christen. Die meisten begnügen sich damit, Jesus Christus und die Brüder in der Kraft menschlicher Liebe zu lieben, und dann kommt das Versagen. Das bestärkt sie in der Überzeugung, ein solches Leben sei eben unmöglich. Kurzerhand legen sie alles bisherige Verlangen darnach beiseite und beten auch nicht mehr darum. Sie verstehen nicht, dass wir dank der Liebe Gottes, die durch den Heiligen Geist in unsere Herzen ausgegossen ist, tatsächlich lieben können.

Möchte doch diese Wahrheit unsere Herzen ganz erfüllen! Sobald wir im Glauben daran festhalten, dass der in uns wohnende Heilige Geist uns die göttliche Liebe Stunde für Stunde lebendig erhält, werden wir die Worte Jesu Christi: „Alle Dinge sind möglich dem, der da glaubt“ (Markus 9,23), besser verstehen. Wir werden Gott und Jesus Christus von ganzem Herzen lieben und, was noch schwerer ist, nicht nur unsere Brüder, sondern sogar unsere Feinde lieben, indem durch den Heiligen Geist die Liebe wie ein Strom lebendigen Wassers von uns fließt (vgl. Johannes 7,38).